Neue Matratzen für das Wohnmobil

Matratzen Auswahl und Zuschnitt

Wir haben lange überlegt was wir in unserem Hochbett verbessern können. Leider haben wir hier nicht allzu viele Möglichkeiten. Wie wir bereits in unserem Beitrag „Die erste Nacht im Wohnmobil geschildert haben ist der Platz sehr begrenzt. Außerdem haben wir keine Möglichkeit einen Lattenrost einzubauen. Daher war die Wahl der Matratzen ein wichtiges Thema- wir sind ja auch nicht mehr die Jüngsten 😉

Erster Matratzen- Versuch

Zuerst hatten wir eine 1,60 Meter breite Kaltschaummatratze bei Ikea gekauft. Nach zwei Nächten Probeschalfen in unserer Wohnung haben wir festgestellt, dass uns die Matratze zu hart ist. Also wurde die Matratze zurückgebracht- übrigens ohne Probleme, sehr guter Service!

Zweiter Matratzen- Versuch

Dann habe ich nochmal im Internet recherchiert und die verschiedenen Verbrauchertests gelesen. Dabei bin ich über die Seite von Bett1.de gestolpert. Wir haben dann dort eine Matratze mit dem Härtegrad H3/H4 bestellt, dieser war für unser Gewicht und unsere Größe als optimal angegeben. Wieder wurde zwei Nächte Probe geschlafen. Ich schlafe sehr gerne weich, also war auch diese Matratze für mich zu hart und auch Franz konnte sich vorstellen noch weicher zu liegen. Also wurde die Matratze wieder zurückgegeben- übrigens auch total ohne Probleme! Der Service hier war auch exzellent und die ausgepackte Matratze wurde von einer Spedition abgeholt, ohne Kosten für uns.

Dritter und letzter Matratzen- Versuch

Nachdem wir unterschiedlich Härtegrade brauchen, haben wir zu guter Letzt dann nochmal bei Bett1.de zwei 90 cm breite Matratzen in H1/H2 bestellt. So konnte ich die weichere Seite nutzen und Franz die etwas härtere Seite. Wir haben die Matratzen dann selbst zugeschnitten und ich habe die Bezüge angepasst.

Matratzen selbst zuschneiden

Die Matratze in unserem Hochbett ist nur 1,27 cm breit und an den beiden Seiten sind jeweils nochmal 10 cm breite Sockel, die das Bett dann auf eine Gesamtliegefläche von 1,47 cm verbreitern, wenn das Bett heruntergeklappt ist. Nun müssen wir die beiden 90 cm breiten Matratzen zuschneiden.

Wir sind aufgeregt- es geht los mit dem Matratzen- Zuschnitt!

Zubehör für den Zuschnitt

Zubehör zum Matratzen zuschneiden

Wir haben für den Zuschnitt ein elektrisches Messer, Zollstock, Filzstift und ein Holzstück zum Linien ziehen benutzt. In dem kurzen Video sieht man wie gut das Schneiden mit dem elektrischen Messer des Schaumstoffs funktioniert.

Schneiden der Matratze mit dem elektrischen Messer

Matratzen anpassen im Fußbereich

Danach mussten wir den Fußbereich noch anpassen. Bei uns ist das Hochdach im Fußbereich sehr niedrig. Die neuen Matratzen sind ungefähr 12 cm höher als die alte Matratze, außerdem war auch die alte Matratze im Fußbereich fast schon zu hoch, da Franz auf dem Rücken schläft und daher Platz für seine Füße braucht. Wir haben daher die Matratzen unten abgeschrägt.

Probeliegen und anpassen

Nun haben wir erst einmal die Matratzen in unser Wohnmobil gelegt und ausprobiert.

Hier sieht man sehr schön, wie knapp es doch im Fußbereich ist. Daher musste noch mehr abgeschnitten werden. Stück für Stück haben wir uns dann bis zum endgültigen Ergebnis vorgearbeitet. Sieht auf dem Foto schlimm aus, aber hat alles gut geklappt.

Matratze wird weiter beschnitten

Matratzen- Bezüge nähen

Die Bezüge der alten Matratzen habe ich entsprechend angepasst. Das ist gar nicht so schwer. Am besten den Bezug um die zugeschnittene Matratze herum legen. Dann ausmessen wie viel in der Breite und Länge weggenommen werden muss. Dann nur an einer Längs und Breitseite den Reißverschluss abtrennen. Den Stoff abschneiden und den Reißverschluss wieder annähen. Das Bezugsmaterial unserer Matratzen war elastisch, daher ist es auch nicht so schlimm wenn man mal etwas krumm näht- nur Mut!

Zufrieden mit dem Ergebnis!

Wir haben inzwischen schon mehrfach Probe geschlafen und sind sehr zufrieden mit dem Schlafkomfort. Zugegebenermaßen ist es schon noch ein bisschen enger in unserem Hochbett. Aber so bleiben wir hoffentlich schlank 🙂

Selbst zugeschnittene Matratzen für das Wohnmobil

Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.