Spargelsuppe

Cremige Spargelsuppe mit Schnittlauch verfeinert

In der Spargelzeit wird das edle Gemüse in allen Varianten genossen. Nach unserem leckeren Spargelsalat wollen wir nun eine Spargelsuppe zubereiten. Das Gute daran ist, dass die Spargelsuppe eigentlich ein Abfallprodukt ist. Wir verwenden hierfür den Spargelsud der beim Kochen entstanden ist. Also stellt schon mal die folgenden Zutaten und den Spargelsud bereit.

Zutaten für die Spargelsuppe

  • Spargelsud
  • Eine Tasse Mehl
  • 2 Eßlöffel Butter
  • 1/8 Liter Weißwein
  • Für die Deko etwas Schnittlauch

Mehlschwitze zubereiten

Nun wird zuerst eine Mehlschwitze zubereitet. Wir erhitzen die Butter in einem Topf bis diese zerlaufen ist.

Mehlschwitze zubereiten
Mehlschwitze zubereiten

Nun das Mehl hinzugeben und unter ständigem Rühren mit dem Kochlöffel die Butter mit dem Mehl zu einer festen Masse verbinden. Unbedingt darauf achten, dass die Zutaten nicht anbrennen, das heißt die Herdplatte auf mittlere Stufe herunterdrehen. Die Mehlschwitze riecht am Ende leicht nach frischem Brot und hat eine leicht bräunliche Farbe.

Spargelsuppe fertig stellen

Nachdem die Mehlschwitze nun vorbereitet ist, den Weißwein und circa einen halben Liter von dem Spargelsud in den Topf mit der Mehlschwitze zugeben und das Ganze mit dem Schneebesen kräftig rühren. So entsteht die cremige Konsistenz der Spargelsuppe.

Spargelsud und Weißwein in die Mehlschwitze einbringen

Den restlichen Spargelsud dazugeben bis die gewünschte Konsistenz der Suppe erreicht ist. Dann mit weißem Pfeffer und etwas Salz abschmecken und den gehackten Schnittlauch darüber geben.

Spargelsuppe
Spargelsuppe

Zuletzt die Suppe auf den Tellern anrichten und etwas gehackten Schnittlauch darüber streuen. Wir essen gerne frisches Baguette oder ein Brötchen dazu. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.